Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Ich bin damit einverstanden.

Corona Virus – COVID 19

Diverse Länder haben ein vorübergehendes Einreiseverbot oder zumindest Einreise-Restriktionen für diverse Staatsbürger ausgesprochen.

Die meisten Botschaften stellen auch kein Visum aus, wenn der Reisende kürzlich in eines der folgenden Länder gereist ist: China, Iran, Südkorea, Japan, Deutschland, Italien, Spanien und Frankreich.

Bitte beachten Sie, dass momentan täglich neue Restriktionen eingeführt werden und AVS nicht über alle Informtionen der Botschaften und zu erwartenden Einschränkungen verfügt.
Mehr Details finden Sie hier: NEWS

NEWS

Hier erhalten Sie immer die neuesten Nachrichten über Visa, Legalisierungen, Schliessungen von Botschaften und andere nützliche Neuigkeiten. Damit Sie keine Neuigkeiten mehr verpassen, können Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter registrieren

AVS allvisumservice GmbH - Corona Virus – COVID 19

Aufgrund der Entscheidung des Bundesrats, vom 16.03.2020, betreffend dem Corona Virus – COVID 19, informieren wir Sie wie folgt:

1) Keine persönliche Besuche in unseren Büros bis am 19.04.2020:
Die Büros der AVS allvisumservice GmbH sind ab dem 16.03.2020 für den Publikumsverkehr geschlossen. Sie können unsere Büros jedoch weiterhin telefonisch, oder per Email erreichen. Ihre Anträge können Sie wie gewohnt einsenden.

2) Bearbeitungszeiten
Verschiedene Botschaften, Konsulate und Visacenter haben Ihre Öffnungszeiten und Bearbeitungszeiten der aktuellen Situation angepasst. Die Bearbeitungszeit eines jeden Visumantrags kann nicht mehr garantiert werden.

3) Einreisebestimmungen
Bitte beachten Sie die Einreisebestimmungen Ihres Reiseziels. Die Bestimmungen ändern momentan täglich. Reisen, auch mit einem bereits bewilligten Visum, sind momentan nicht mehr überall hin möglich, da verschiedene Länder diverse Einreisesperren verhängt haben.

Corona Virus – COVID 19

Diverse Länder haben ein vorübergehendes Einreiseverbot oder zumindest Einreise-Restriktionen für diverse Staatsbürger ausgesprochen.

Wir sind bemüht, die Liste der Länder mit Einschränkungen so aktuell wie möglich an Sie zu kommunizieren. Folgende Botschaften haben uns über Ihre Einreiseverbote je Nationalität informiert:

Algerien: Stellt momentan keine Visa aus.

Angola: Stellt momentan keine Visa aus.

Argentinien: Stellt momentan keine Visa aus.

Aserbaidschan: Stellt momentan keine Visa aus.

Australien: Alle Reisenden nach Australien müssen sich 14 Tage lang selbst isolieren. Die australische Regierung gab am 12. März 2020 bekannt, dass für Reisende, die aus allen Teilen des chinesischen Festlands, dem Iran, der Republik Korea und Italien einreisen, weiterhin Reisebeschränkungen gelten werden.

Ghana: Stellt momentan keine Visa aus.

Grossbritannien / UK: Stellt momentan keine Visa aus.

Indien: Bis zum 15. April ist es nicht möglich, nach Indien zu reisen.

Indonesien: Stellt momentan keine Visa aus.

Israel: Schweiz, Österreich, Deutschland, Frankreich und Spanien

Kuba: Allgemeines Einreiseverbot

Kuwait: Stellt momentan keine Visa aus.

Mongolei: Stellt momentan keine Visa aus.

Mosambik: Stellt momentan keine Visa aus.

Neuseeland: Stellt momentan keine Visa aus.

Nepal: Stellt momentan keine Visa aus.

Nigeria: Stellt momentan keine Visa aus.

Russland: Stellt momentan keine Visa aus. Einreiseverbot bis voraussichtlich 01.05.2020!

Saudi Arabien: Stellt momentan keine Visa aus.

Singapur: China

Turkmenistan: Stellt momentan keine Visa aus.

USA: China, alle Staatsbürger der Schengen-Staaten oder wer in diese in den letzte 14 Tage eingereist ist.

Vereinigte Arabische Emirate: Stellt momentan keine Visa aus.

Vietnam: Stellt momentan keine Visa aus.

Die meisten Botschaften stellen auch kein Visum aus, wenn der Reisende kürzlich in eines der folgenden Länder gereist ist: China, Iran, Südkorea, Japan, Deutschland, Italien, Spanien und Frankreich.

Bitte beachten Sie, dass momentan täglich neue Restriktionen eingeführt werden und AVS nicht über alle Informtionen der Botschaften und zu erwartenden Einschränkungen verfügt.

Preiserhöhung ab 01.01.2020

Die AVS allvisumservice GmbH reagiert ständig auf die sich verändernden Kundenbedürfnisse und Anforderungen von Botschaften und Visacentern. Auch im 2020 werden uns neue Herausforderungen erwarten. AVS ist daran, sich technisch und personell vorzubereiten. Neue Systeme und eine Automatisierung der Aufträge stehen an. Unser TEAM wird aufgestockt. So sichern wir unsere hohe Servicequalität und können gleichzeitig verbesserte Leistungen anbieten. Seit 2007 bedient Sie AVS mit unveränderte Preisen. Um auf die neuen Anforderungen und Gegebenheiten zu agieren, wird AVS per 1. Januar 2020 erstmals die Preise anheben müssen. Unsere Preise sind auf unserer Website www.allvisumservice.ch unter dem jeweiligen Land, im Dokument/PDF "Preise" publiziert und jederzeit abrufbar. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und freuen uns auf ein partnerschaftliches, spannendes, neues Geschäftsjahr. Ihre AVS allvisumservice GmbH.

eVisa Russland & Saudi Arabien Tourist

Seit kurzem ist es möglich ein eVisa für ein paar Städte in Russland zu beantragen. Unser Online Formular wird Ende 2019 noch online gehen und Sie können dieses ganz einfach über Ihren Vertrauenspartner beantragen.

Auch seit dem 3. Quartal 2019 kann nun ein Touristen eVisa für Saudi Arabien für diverse Nationalitäten beantragt werden. Auch hier sind wir Ihr Partner für die korrekte Einholung. Mit diesem eVisa darf auch für Business Meetings und Konferenzen eingereist werden. Für technische Dienste wie Installationen, Montagen etc. muss weiterhin das Visum über die Botschaft eingeholt werden. Dieses Formular und diverse Informationen finden unter folgendem Link: http://allvisa.s213.sureserver.com/web2/PDF/SaudiArabiaTouristeVisa.php

UPDATE: Visumbeantragung China ZÜRICH

Das Konsulat von China wird bei der Annahme von Visumanträgen von Woche zu Woche restriktiver. Die Vorgaben an den Antrag und die unterstützenden Dokumente werden strikt eingehalten, abweichende Anträge ausnahmslos abgelehnt. Um Ablehnungen und damit Verzögerungen bei der Visumbeantragung zu vermeiden, bitten wir Sie, nachfolgende Informationen ab sofort umzusetzen:

  • Einladungsschreiben aus China:
    Das Einladungsschreiben muss an das Konsulat in Zürich adressiert sein. Sollte das Schreiben an die Botschaft adressiert sein, oder für Bern, wird der Visumantrag umgehen abgelehnt.
  • Korrekte Adressierung:
    Consulate General of The Peoples Republic of China, Mythenquai 100, 8002 Zurich, Switzerland
  • Beantragung mit ausländischem Pass, bei 2 gleichzeitigen Nationalitäten:
    Das Konsulat von China wird nur noch Visumanträge mit dem Pass/der Nationalität, welche im Aufenthaltstitel (Ausländerausweis) der Schweiz eingetragen ist, akzeptieren.
  • Passgültigkeit:
    Der Pass muss mindestens 6 Monate über die Visumgültigkeit hinaus gültig sein. Bei einem single entry Visum, welches 3 Monate lang gültig ist, muss der Pass also 9 Monate lang gültig sein, am Tag der Visumbeantragung auf dem Visacenter.
  • Visumantrag, Punkt 1.22 + 1.23:
    Punkt 1.22, Angaben zum Familienstand und Punkt 1.23 müssen zwingen und in jedem Fall angegeben werden. Es muss mindestens 1 Familienangehöriger eingetragen werden.
  • Visumantrag, Punkt 4.1:
    Der Visumantrag muss immer im Original vom Antragsteller persönlich unterschrieben werden.

Geschlossene Konsulate März 2020

Russland: 09.03.2020

Indien: 10.03.2020

Angola: 23.03.2020

Praktikum Ende von Elia Cina

Per Ende November 2019 hat unser Praktikant Elia Cina die AVS allvisumservice GmbH verlassen. Er wird im neuen Jahr die Rekrutenschule absolvieren und sich im Anschluss beruflich neu orientieren. Wir danken Elia herzlich für seine guten Dienste und wüschen ihm für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg. Bitte wenden Sie sich an unsere Mitarbeiter Büro in Bern, falls noch mit Elia Cina Kontakt hatten.

eVisa für Neuseeland

Ab dem 1. Oktober wird ein eVisa für eine Einreise nach Neuseeland benötigt.

Dieses können Sie unter folgendem Link bestellen: 

http://allvisa.s213.sureserver.com/web2/PDF/NewZealand.php

UPDATE: Wichtige Mitteilung zur Einreise nach China

Bei der Einreise nach China muss ab sofort, nach Visatyp,
folgendes vorgewiesen werden:

- Business-Visa: Kopie des Einladungsschreibens
- Touristen-Visa: Kopie Hotelbuchungen und Kopie Flugtickets

UPDATE: Wichtige Mitteilung zu den neuen Visacenter-Gebühren von China

Tagesexpress wird nicht mehr angeboten

Bitte beachten Sie, dass China mit der Eröffnung der Visacenter ebenfalls den Tagesexpress abschafft. Das bedeutet, dass der Tagesexpress neu Urgent heisst und die Passrückgabe am folgenden Arbeitstag nach 12 Uhr geschieht. Der Zuschlag für das Visacenter beträgt in diesem Fall CHF 280.-

2 Tagesexpress neu in 3 Tagen:
Der 2 Tagesexpress heisst neu Express. Der Antrag dauert neu 3 Arbeitstage und kostet zusätzlich CHF 215.40

Standard wird ebenfalls teurer:
Der Standard-Antrag dauert weiterhin 4 Arbeitstage und kostet CHF 118.50 Zuschlag

Neu benötigt es folgende Unterlagen:

Früheres Visum China

  • Kopie der letzte Visa für China

Zudem bitten wir Euch folgendes Dokumente in Zukunft jedes Mal und ausnahmslos beizulegen:

Vorheriger Reisepass oder Zusatzformular

  • Wenn der Reisepass am 01.01.2015 oder später ausgestellt wurde, zusätzlich den originalen, vorherigen Reisepass.Falls der frühere Pass nicht mehr in Ihrem Besitz ist, muss ein ausgefülltes Zusatzformular (download) mit Unterschrift und im Original eingereicht werden.

Die Visumgebühren der Botschaft und die Bearbeitungsgebühren der AVS bleiben unverändert.

Unsere Standorte

(Bitte nicht als Postadresse für eingeschriebene Briefe verwenden)

Office Zürich >

AVS allvisumservice GmbH
Gartenstrasse 15
CH - 8302 Kloten

Office Bern >

AVS allvisumservice GmbH
Eigerstrasse 66
CH - 3007 Bern

Office Genf >

AVS allvisumservice GmbH
Rue des Falaises 10
CH - 1205 Genf